04.04.2022

Sodbrennen mittels Kapsel-pH-Metrie untersuchen

Muldentalkliniken am Standort Wurzen bieten in der endoskopischen Abteilung eine neue Untersuchungsmethode zur Diagnostik an.

Saures Aufstoßen, ein drückender Schmerz im Oberbauch, ein Brennen hinter dem Brustbein – ein großer Teil der deutschen Bevölkerung kennt solche Beschwerden zumindest gelegentlich. Jeder Fünfte leidet heute an einer diagnostizierten Gastroösophagealen Refluxkrankheit, Tendenz steigend.

Am Standort Wurzen wird ab sofort das Kapsel-pH-Monitoring zur Diagnostik der gastroösophagealen Refluxkrankheit durch Herrn Chefarzt Dr. med. Gregor Fitzel, Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie angeboten. Die häufigsten Gründe für diese Untersuchung sind unklares Sodbrennen sowie anhaltende Beschwerden oder Speiseröhrenentzündungen trotz ausreichend hoher säurehemmender Therapie.

Die Kapsel-pH-Metrie ist eine besonders effektive Methode zur Diagnose der gastroösophagealen Refluxkrankheit. Bei der Kapsel-pH-Metrie handelt es sich um eine kleine Kapsel, die während einer Magenspiegelung in der unteren Speiseröhre in der Schleimhaut verankert wird. Die Messungen über die Kapsel können über 24, 48 oder 96 Stunden, je nach Fragestellung, erfolgen und senden dies an ein kleines Empfängergerät. Somit kann im Gegensatz zur konventionellen pH-Metrie auf die störende Nasensonde verzichtet werden. Die in der Schleimhaut verankerte Kapsel versursacht in der Regel keinerlei Beschwerden und fällt nach einigen Tagen von selber ab. Es wird jede Änderung des Säuregehaltes (pH-Wert) registriert. Zudem hat man die Möglichkeit, über spezielle Tasten anzugeben, wann man steht bzw. liegt, wann die letzte Mahlzeit eingenommen wurde und ob Beschwerden aufgetreten sind. Arbeit und Sport können wie gewöhnlich durchgeführt werden. Nach 48 Stunden erfolgt die erneute Vorstellung in der endoskopischen Abteilung und die Aufzeichnung wird beendet. Das Ergebnis liegt zeitnah vor. Hierauf kann dann eine klare Behandlungsempfehlung gegeben werden. Weiterer Vorteil ist, dass diese Untersuchung ambulant durchgeführt werden kann.

Gefällt bisher: 0
Zurück

Kontakt

Porträtbild Leiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Beatrix Hundt
Leiterin Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Unternehmensgruppe Muldentalkliniken
Kutusowstraße 70
04808 Wurzen

03437 9378-1051
03437 9378-1059
presse@kh-muldental.de

Auf sozialen Netzwerken teilen